Bericht GV 2012

10. Generalversammlung der IG SWISS HEREFORD

Am 14. März 2012 begrüsste unser Präsident Hans Baumann eine stattliche Anzahl Mitglieder der IG Swiss Hereford zur ordentlichen Generalversammlung in der Sonne in Birmensdorf. Speziell begrüsste er unser Ehrenmitglied Franz Denzler sowie Tony Aufdermaur von Mutterkuh Schweiz. Leider musste er den Austritt von drei Mitgliedern bekannt geben, so dass die IG Schweizer Herefordzüchter noch 34 Mitglieder zählt.

Der Jahresbericht von unserem Präsident wurde mit verschiedenen Fotos untermalt wie zum Beispiel:

  • Besuch der Deutschen Herefordzüchter in Heinade bei Familie Nymeier
  • Ranchfest bei unserem Mitglied Thomas Rinderknecht in Wallisellen
  • Jahresausflug auf die Bernina, organisiert durch Trudi & Hans Baumann
  • Besuch einer holländischen Herefordschau
  • Ochs am Spiess bei Tina & Rène Bosshart Sternenberg
  • Beefparty bei Melanie & Walter Widmer in Mühlrüti

Auch unser Kassier Peter Fankhauser konnte über eine erfreuliche Entwicklung unserer Kasse berichten.

Beim Traktandum "Europäische Herefordkonferenz" stellten Markus & Manya Würsch den Flyer für die Bewerbung von möglichen Sponsoren vor.
Die Konferenz findet vom 3. bis 8. September 2014 statt und wird in Rapperswil durchgeführt.

Tony Aufdermaur zeigte uns die Entwicklung der Herdebuchbestände auf, im speziellen natürlich die der Herefordtiere, die in den Bereich Herdebuchaufnahme, Herdebuchtiere, Kälberformel sowie in den Tageszunahmen eine Verbesserung aufweisen konnten. Im weiteren berichtete er über die bevorstehende Swissopen vom 14. April 2012 in Brunegg, wo zwei Rinder Kategorien mit Herefordtieren bestossen werden.

In diesem Jahr findet in Kanada die "Welt Herefordkonferenz" statt, an der die Schweizer Herefordzüchter offiziell in den Weltherefordverband aufgenommen werden. Aus der Schweiz werden neun Personen an diesem Anlass teilnehmen und hoffentlich einige unvergessliche Tage im Land der Hereford verbringen.

Im Namen der Vereinsmitglieder sei unserem Präsidenten und allen Vorstandsmitgliedern ein herzliches Dankeschön für die geleistete Arbeit auszusprechen.

Im Anschluss der GV wurde wie gewohnt aus der Sonnenküche ein währschaftes Mittagessen serviert. Bei verschiedenen Gesprächen und Diskussionen verging die Zeit wieder wie im Flug, so dass sich die Ersten bald wieder auf den Heimweg machen mussten.

Walter Fässler

Drucken