Züchtertreffen Deutschland 2016

Besuch der Schweizer Herefordzüchter am 25 Jahr Jubiläum des Bundesverband Deutscher Herefordzüchter

Am 2. September 2016 machte sich eine dreizehnköpfige Delegation auf nach Torgau im Bundesland Sachsen.

Immer wieder beeindruckte uns, wie weit und offen das Land wird, je weiter man nach Nordosten fährt. Nach der langen Fahrt, trafen wir am späten Nachmittag in unserem Hotel ein. Gleich ging es weiter zum Rinderzuchtbetrieb Elbaue von Jutta Wiegand und Jürgen Schubart in Beilrode.

Im zwei Jahre alten Roundhouse (Stall in Kreisform, Behandlungsraum in der Mitte, Futterachse am Aussenrand, mit Plane überdacht) erlebten wir die Auffuhr der Herefordtiere für die Bundesschau am nächsten Tag. Mit freudigem Wiedersehen
der Herefordfreunde aus Dänemark, Holland, Österreich, Frankreich und Deutschland und anschliessendem BBQ konnten wir den Abend so richtig geniessen.

Am nächsten Morgen blieb noch kurz Zeit für einen Altstadtrundgang oder den Besuch der Porzellanmanufaktur Villeroy & Boch bevor wir zum Gestüt Graditz fuhren. Dort werden Rennpferde für ein internationales Publikum gezüchtet und ausgebildet sowie Herefordtiere gehalten, mit denen die Pferdeweiden nachgesäubert werden.

Vor dem Elbaue Betriebsrundgang genossen wir ein feines Gulasch im Roundhouse.

Nach einem Spaziergang über den Elbedamm, besichtigten wir die grosse in zwei Gruppen unterteilte Herefordherde. Sehr beeindruckt hat uns die schöne Herde mit dem Deckbullen Outcross –B (Bulle aus kanadischem Embryotransfer) mit seinen gut bemuskelten Kälbern. Beim Verweilen in der Kuhherde wurde zu Kaffee und Kuchen gerufen.

Zurück im Roundhouse war die Zeit für die Jubiläumsschau gekommen. Es wurden die schönsten Tiere aus allen Bundesländern vorgeführt und durch Thorsten Kirstein rangiert .Die Siegerpokale wurden von der IG Swisshereford als
Jubiläumsgeschenk gesponsert. Die Betriebe Spechtmeier, Schmidt, Rust und Wiegand / Schubart gewannen je einen Pokal. Nach der Show folgte eine Tombola, bei der ein Zuchtrind des Betriebes Wiegand/Schubart zu gewinnen war.

Am Jubiläumsabend wurden wir mit einem köstlichen Nachtessen verwöhnt. Unterhaltsam war die Diashow mit vielen bekannten Gesichtern der letzten 25 Jahre Bundesdeutscher Herefordverbandsgeschichte, die während des gemütlichen Abends lief. Spannend wurde es bei der Öffnung der Tombolalose: Das Gewinnlos war noch nicht verkauft und so wurden die restlichen Lose in globo versteigert. Glücklicher Ersteigerer des Gewinnloses wurde ein Züchter aus der Schweiz.

Nach einem langen und sehr geselligen Abend hiess es mit einem herzlichen Dankeschön an die Veranstalter des Jubiläums Abschied zu nehmen.

Und so kam die Schweizer Delegation mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck wieder in die Schweiz zurück.

Heidi Fässler

Fotos

Markus Würsch

 

 

Drucken